E.F.I.S.®- EURO Finance Information System

Mit dem modular aufgebauten E.F.I.S.®  - EURO Finance Information System als zentrale Zahlungsverkehrs- und Clearingplattform können inklusive weitreichender Monitoring Funktionalitäten sämtliche Zahlungsverkehrsprozesse bedient werden.

Die schnelle, sichere und effiziente Abwicklung von Zahlungsaufträgen ist ein großer Wettbewerbsfaktor. Gleichzeitig bedeuten neue technische Möglichkeiten sowie die permanente Anpassung der gesetzlichen Anforderungen für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs eine große Herausforderung für alle Marktteilnehmer. Die E.F.I.S.®  Plattform unterstützt Sie dabei, Ihren Zahlungsverkehr auf die Zukunft auszurichten, egal ob Sie als Bank, Zentralbank, Clearer oder Unternehmen im Zahlungsverkehrsprozess agieren. Dabei kann die Software als SaaS/ASP – Solution in den Rechenzentren der EFiS betrieben oder als Nutzungsrechte für Software (Lizenzen) erworben werden.

Aufbauend auf eine effiziente Clearingabwicklung werden Funktionalitäten und Module bereitgestellt, die von der Erfassung im Front-End über die Sachbearbeitung und Buchung bis hin zur Clearingweiterleitung eine ganzheitliche Zahlungsverkehrsabwicklung unter Beachtung der rechtlichen Anforderungen (zum Beispiel erweiterte Embargoprüfung) ermöglichen.

Mit einer serviceorientierten Architektur werden Funktionsblöcke für den Eingang / Ausgang von Transaktionen, STP-Verarbeitung, Repair und Informationsmanagement – inkl. umfangreicher Schnittstelle für Buchungsinformationen – zur Verfügung gestellt. 

Die Standard Multibank Transaktionslösung E.F.I.S.® hat folgende Eigenschaften: 

  • Rechenzentrumsfähigkeit – Durchgängige Mandantenfähigkeit in Software, Workflow und Datenhaltung
  • Technische Plattformunabhängigkeit - Vom UNIX-Cluster bis zum Mainframe
  • Konfigurierbarkeit – GUI, Parameter, Tabellen und Skripte
  • Modularität - Soviel Funktionalität wie nötig, sowenig Komplexität wie möglich
  • Ressourcensparend – Hardware und Manpower – günstiges TCO
  • Skalierbarkeit in Funktionalität und Performance
  • Einfache Migration - schrittweise Umstellung möglich – schnelles ROI
  • Abbildung der Standardprozesse - effiziente Abwicklung
  • Streng STP orientiert - entsprechend Fließbandverarbeitung alle Ausnahmen im Repair-Tool
  • Permanente Abstimmung – zentrales Monitoring
  • Vielfach praxisbewährt
  • Realtime – Fähigkeiten 

Dabei können alle gängigen nationalen und internationalen Formate und Auftragsarten unterstützt werden: 

  • SEPA
  • DTAZV
  • SWIFT
  • TARGET2 (auch ISO20022)
  • Euro1
  • T2S
  • EBICS
  • SIC4, eurosSIC, SECOM
  • EDIFACT, TWIST
  • und noch viele weitere... 

Die funktionale Architektur ermöglicht die Integration der wesentlichen Eigenschaften 

  • mutliformat - alle bekannten Formate von Zahlungsverkehrsdaten können verarbeitet werden
  • multichannel - die Anbindung kann über die unterschiedlichsten Kommunikationswege erfolgen
  • mutlicurrency - alle Währungen werden unterstützt
  • mutlimarket - die unterschiedlichsten Verfahren des Zahlungsverkehrs werden unterstützt
  • multilingual – verschiedene Sprachen werden unterstützt
  • multimandantenfähigkeit – mehrere unabhängige Mandanten können mit einer Installation betrieben werden
  • multimodular – nur die benötigten Module und Funktionalitäten werden zu einer fertigen Lösung assembliert und freigeschaltet

Der Benutzerzugriff auf die Anwendung erfolgt durch Clients mit grafischer Oberfläche auf JAVA-Basis. Bei der Entwicklung dieser GUI wurde besonderer Wert auf die Ergonomie gelegt, die sich an den Geschäftsvorfällen und den zugrunde liegenden ZV-Prozessen orientiert. Die integrierte Dokumentation enthält neben der selbstverständlichen Online-Hilfe eine Prozessdokumentation der Bankspezifikationen. Daneben besteht die Möglichkeit, kundenspezifische Dokumentationen online zu integrieren. 

Individuelle Erweiterungsmöglichkeiten und Zusatzangebote runden die bereits vielfältig vorhandenen Funktionalitäten für den Zahlungsverkehr ab. Hier bietet insbesondere das SWIFT-Service-Bureau die technische Infrastruktur für die Anbindung an das SWIFT-Netz. Dabei werden sämtliche Transaktionen des SEPA- und Großbetrags-Zahlungsverkehrs, des Auslandszahlungsverkehrs, des Devisenhandels und Wertpapiergeschäftes in das weltweite SWIFT-Netz übertragen.