Aktuelles aus dem Zahlungsverkehr

Gemeinsam noch stärker: ABK Systeme, EFiS und GEVA Business Solutions werden zu Payment Group International

Die Spezialanbieter im Bereich Zahlungsverkehr, ABK Systeme, EFiS und GEVA Business Solutions, planen einen strategischen Zusammenschluss der Unternehmen und ihrer Tochtergesellschaften. Die zukünftige Payment Group International wird eine europaweit aufgestellte Holding mit Unternehmen in Deutschland, Belgien, Polen und Luxemburg. Ihre Zentrale wird in Frankfurt am Main etabliert, große Büros werden weiterhin an den bisherigen Hauptstandorten in Aachen und Dreieich geführt werden. Vollzogen wird die Fusion voraussichtlich zum 1. Juli 2016.

Uwe Klatt, Geschäftsführer der GEVA Business Solutions GmbH und zukünftiger CEO der Payment Group International, führt aus: „Mit diesem Schritt schaffen wir für unsere Kunden einen noch stärkeren Partner. Wir können uns schneller auf neue Begebenheiten im Markt einstellen und so das Optimum erreichen. Mittelfristig werden wir unsere Geschäftsfelder erweitern und neue Märkte erschließen.“

Armin Gerhardt, CEO der EFiS EDI Finance Service AG und zukünftiger Chief Strategy Officer der Payment Group International, betont: „Die über 30-jährige Erfahrung im Bereich Payments ist unser Garant für eine erfolgreiche Zukunft. Die Mitarbeiter beider Unternehmensgruppen arbeiten nun gemeinsam für den Erfolg unserer Kunden.“

Die in der Payment Group International zusammengeführten Unternehmen haben im Jahr 2015 einen Gesamtumsatz von mehr als 16 Mio. Euro erwirtschaftet und beschäftigten zusammen über 120 Mitarbeiter. Für die erste Gesamtbilanz im Jahre 2017 wird ein Umsatz von 20 Mio. Euro erwartet.

29.02.2016 Aachen/Dreieich.